Zum Inhalt springen
Das Lied Vom Ich von Die Andere Seite - Ltd. 7inch LP jetzt im Bravado Store

Die Andere Seite Das Lied Vom Ich

Art: Ltd. 7inch LP
Originalpreis: 13,99 Preis: 9,99
inkl. MwSt (ggf zzgl. Versandkosten)
zzz_loading_product_availability
Limitierte 140G 7 Inch Single Vinyl mit exklusivem Track "Das Lied Vom Einsamen Mädchen".
Tracklist:
  1. Das Lied Vom Ich
  2. Das Lied Vom Einsamen Mädchen 
Über "Das Lied Vom Ich"
Nichts ist gefährlicher als die eigenen Gedanken. Manchmal kriechen sie aus der tiefsten Narbe der Seele hervor, werden zu Musik, finden eine Stimme, lassen ihre Krallen von einem metallisch klingenden Feedback schärfen, folgen einem stoischen, mechanischen Takt, flüstern erst: „Ich bin die Leere, die dich quält / Ich bin das Andere, das dir fehlt / Ich bin der dunkle, verlassene Ort.“ Sie werden bedrohlicher, geständig, unverfroren: „Ich bin das falsche, boshafte Wort“, knurren sie, „das Rufen aus dem Wald“, das „Schreien aus der Wiege“. Die Musik, die sie begleitet, wird dunkler, grimmiger, lauter, bis sich all diese abgründigen Gedanken in einem gellenden Schrei entladen. „Komm, tanz mit mir!“brüllen sie, bis man am Boden liegt, und in den letzten Sekunden von „Das Lied vom Ich“ noch die grausame Pointe hören muss: „Erkennst du mich? Ich bin dein Ich.“
Dass sein „Lied vom Ich“ die Platte eröffnet, war für Tom Schilling alias "Die Andere Seite" dabei von Anfang an klar: „Die Sätze wirken, als kämen sie aus dem Unterbewusstsein und bahnen sich, langsam lauter werdend, den Weg ins Bewusstsein. So ist auch die Musik gedacht. Erst flüstert alles, als kämen die Stimme und die Musik aus einem Gefängnis, dann wird es immer zwingender, bis sich die ganze Wut und Ohnmacht in diesem Schrei entladen. Der Song funktioniert wie eine Psychoanalyse –und bringt das Thema der Platte vielleicht am besten auf den Punkt.“
Begleitet wird "Das Lied Vom Ich" auf dieser limitierten 7''-Vinyl vom Track "Das Lied Vom Einsamen Mädchen" - ein Cover des oft interpretierten gleichnamigen Werks, dass 1952 von Werner Richard Heyman komponiert und Robert Gilbert getextet wurde.